Regionalverkehr: Brandenburg: Zukünftig kein Samstagverkehr des Elbe-Elster-Express mehr

http://www.lok-report.de/

Der Regelverkehr des Elbe-Elster-Express samstags von Mühlberg (Elbe) nach Schlieben wird ab sofort eingestellt. Diese Entscheidung trafen der DBV-Förderverein Niederlausitzer Eisenbahn zusammen mit der Deutschen Regionaleisenbahn GmbH, welche den Zugbetrieb durchführt.
„Wir hatten in der laufenden Saison bislang nur acht Fahrgäste auf dem Elbe-Elster-Express, davon vier beim Sonderverkehr zum Schliebener Moienmarkt“, erklärt Gerhard J. Curth, Präsident des Deutschen Bahnkunden-Verbandes, die magere Resonanz auf das Verkehrsangebot. „Die Kosten belaufen sich bislang schon auf über 20000 Euro, denen praktisch keine Einnahmen gegenüberstehen. So ist es dem DBV-Förderverein Niederlausitzer Eisenbahn, der mit viel ehrenamtlichen Engagement den Verkehr anbietet, nicht mehr zuzumuten, die Verbindung weiterhin aufrecht zu erhalten“, so Curth.
Der Sonderverkehr zum Strandfest am Kiebitz Anfang August wird noch planmäßig durchgeführt. Danach müsse man über Finanzierungsmodelle diskutieren, sofern aus den Gemeinden heraus noch der Wunsch besteht, den Zug fahren zu lassen. Dabei kann sich die DRE als maßgeblicher Kostenträger des Verkehrs ein Modell wie bei der Muldentalbahn vorstellen, wo die Gemeinden und der Landkreis Chemnitzer Land einen Euro pro Einwohner beziehungsweise eine feste Summe geben, um den Betrieb zu finanzieren.
„Wir betonen, dass wir über diesen notwendigen Schritt sehr unglücklich sind, hoffen jedoch auch, dass sich nun mehr konkrete Unterstützung für den Elbe-Elster-Express findet, als das bislang der Fall war“, so Curth (Pressemeldung Deutscher Bahnkunden-Verband, 12.07.08).

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.