VBB: Berlin/Brandenburg: Horst Stammler Tarifbereichsleiter beim VBB

http://www.lok-report.de/

Horst Stammler (49) ist neuer Bereichsleiter Tarif und Vertrieb beim Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB). Der Diplom-Verwaltungswirt begann seine Laufbahn 1983 bei den Karlsruher Verkehrsbetrieben als Assistent des langjährigen Präsidenten des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), Dieter Ludwig. Er war u. a. Pressesprecher und Abteilungsleiter Marketing/ Zentrale Dienste/ Unternehmensstrategie bei den Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und der Albtal-Verkehrsgesellschaft (AVG).
Den Ausbau der Karlsruher Stadtbahn nach dem „Karlsruher Modell“ (Verknüpfung von Straßenbahn- und Eisenbahnnetz) sowie den Aufbau des Karlsruher Verkehrsverbundes gestaltete er maßgeblich mit und entwickelte für den KVV eine Reihe erfolgreicher Marketingstrategien und Tarifangebote. Zwischen 1999 und 2006 war er Prokurist des KVV.
2006 wechselte Stammler in die Berliner Deutschlandzentrale von Veolia Verkehr und übernahm die Abteilungsleitung für Tarif und Vertrieb. Hier verantwortete er Tarif, Einnahmenaufteilung und Vertrieb für rund 40 Verkehrsunternehmen. Ein Schwerpunkt war neben der Erlöskalkulation bei Ausschreibungsprojekten die Einführung innovativer Vertriebstechnologien wie Online- und Handyticketing. Ferner war er Projektleiter für den InterConnex, der zwischen Leipzig, Berlin und Rostock verkehrt. Innerhalb des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen leitet er die Arbeitsgruppe Tarifstrategien.
„Mit Horst Stammler haben wir einen hervorragenden Fachmann für den VBB gewonnen. Da er sowohl in Unternehmen als auch in Verkehrsverbünden Verantwortung getragen hat, können wir von ihm neue Impulse für den ÖPNV in der Hauptstadtregion erwarten“, sagt Hans-Werner Franz, Geschäftsführer des VBB (Pressemeldung Bahn für Alle, 04.03.08).

Schreibe einen Kommentar