Industrie: Brandenburg: Tag der offenen Tür im Bahnwerk Eberswalde

http://www.lok-report.de/

Am ersten landesweiten Tag des offenen Unternehmens in Brandenburg beteiligt sich auch das Bahnwerk Eberswalde der DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH. Der Traditionsbetrieb, in dem mehr als 80 Bauarten von Güterwagen instandgesetzt werden können, ist mit über 400 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber in der Region.
Das Werk lädt am Samstag, 12. Mai von 10 bis 16 Uhr zu stündlichen Führungen mit mehreren Informationsständen ein. Für Kinder gibt es die größte begehbare Spieleisenbahn und eine Hüpfburg. Der Zugang für die Besucher erfolgt über den Werkseingang in der Eisenbahnstraße Nr. 37. Für gastronomische Betreuung ist gesorgt.
Neben der schweren Instandhaltung der Güterwagen werden im Eberswalder Werk auch Umbau-, Modernisierungs- und Sonderarbeiten durchgeführt. z.B.: Umbau von Flachwagen, offene Güterwagen der Regel- und Sonderbauarten, Wagen mit Haubenplane und Schiebewandwagen bzw. andere geschlossene Güterwagen. Weiterhin werden auch Instandsetzungen von Unfallfahrzeugen durchgeführt. Darüber hinaus besitzt das Werk technisches Know-how, um den größten Teil der Güterwagen-Komponenten, wie z.B. Drehgestelle, Radsätze, Puffer und Zugeinrichtungen im eigenen Haus instand zu halten. Mit diesen Komponenten für den Eigenbedarf werden auch die Bahnen der Deutschen Bahn (Servicestellen) und andere Eisenbahnverkehrsunternehmen (In- und Auslandskunden) versorgt.
Außer den stationär durchzuführenden Arbeiten bietet das Werk Eberswalde für seinen Kunden auch Servicedienstleistungen an. Diese Dienstleistungen beinhalten nach Wunsch der Verkehrsunternehmen technische, organisatorische sowie logistische Leistungen, wie Beratung bei der Neubeschaffung, die Zulassung der Güterwagen und die Gewährleistung der Verfügbarkeit im Betrieb (Pressemeldung Deutsche Bahn, 11.05.07).

Schreibe einen Kommentar