Straßenverkehr: Für Autos wird es eng am Molkenmarkt, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
print/berlin/641359.html

Nach Umbau kaum noch Platz für den Verkehr
Peter Neumann

Ein folgenreiches Großprojekt gewinnt an Tempo. Der Senat will einen der am stärksten befahrenen Plätze Berlins, den Molkenmarkt in Mitte, radikal umbauen. Aus der riesigen Kreuzung hinter dem Roten Rathaus sollen zwei Knotenpunkte werden. Wo die Autos heute noch geradeaus fahren, müssen sie künftig abbiegen. Jetzt haben Gutachter im Auftrag der Senatsverwaltung untersucht, was das bedeutet. Das Ergebnis: Nach dem Umbau ließe sich der erwartete Verkehr dort gerade noch abwickeln – aber nur, wenn die Belastung in der gesamten Innenstadt wie in den vergangenen Jahren weiter sinkt. Nur wenn dies erreicht wird, könne die Straßenverlegung empfohlen werden.
Nennenswerte Leistungsfähigkeitsreserven bestehen jedoch …

Schreibe einen Kommentar