Bahnhöfe: Hämmerling: Bahn zockt Berlin ab, aus meinberlin.de

http://www.meinberlin.de/nachrichten_und_aktuelles/
38151.html

Der ICE-Verkehr eingestellt, die Einzelhandelsumsätze gesunken, das Riesenrad unsicher – jetzt werfen die Grünen der Deutschen Bahn „dreiste Abzocke” am Bahnhof Zoo vor. Obwohl dort kein ICE mehr fahre, fordere eine Tochterfirma des Unternehmens vom Land noch immer Stationsgebühren für einen Fernbahnhof, sagte Grünen-Verkehrsexpertin Claudia Hämmerling.
Pro Halt eines Zuges würden 6,49 Euro statt 1,01 Euro abkassiert. Wenn für nicht erbrachte Leistungen Geld verlangt werde, könne man dies auch als „Betrug” bezeichnen. Den „Preiswucher” müsse Berlin aus den so genannten Regionalisierungsmitteln bestreiten, die vom Bund ohnehin gekürzt worden seien.
Hämmerling forderte den Senat auf, bei der Bahn durchzusetzen, dass nur die Gebühren für einen Regionalbahnhof erhoben werden. Zugleich sollte er das zu viel gezahlte Geld zurückfordern. Immerhin könnte Berlin mit diesen Mitteln zusätzliche Leistungen im Nahverkehr finanzieren. (Quelle: mb/ddp)

Schreibe einen Kommentar