Flughäfen: Berliner Zeitung: Central Parks für Berlin

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
berlin/535520.html

Peter Neumann

Was soll mit dem Gelände des Flughafens Tempelhof geschehen, wenn dort keine Flugzeuge mehr starten oder landen? Darüber soll eine „Zukunftskonferenz“ beraten, die Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD) noch in diesem Jahr einberufen will. Klar ist: Nach der Stilllegung des Flugbetriebs, die der Senat für das Frühjahr 2007 anstrebt, wird das rund 350 Hektar große Tempelhofer Flugfeld nicht sofort der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Umzäunung und Bewachung würden zunächst beibehalten, sagte die Senatorin der Berliner Zeitung.
Befürchtungen, dass die Fläche nach dem Ende des Flugbetriebs rasch zur Müllkippe verkommt, seien nicht angebracht. „Wir werden mit dem Bund als Grundstückseigentümer unsere Verantwortung für das Gelände wahrnehmen.“ Junge-Reyer rechnet auch nicht damit, dass das Flughafengebäude, das zu 83 Prozent dem Bund gehört, verfällt. Mieter wie die Polizei oder die Verkehrslenkung Berlin blieben dort. „Durch diese Nutzung wird verhindert, dass Vandalismus …

Schreibe einen Kommentar