S-Bahn: S-Bahn Berlin GmbH: Ein modernes Verkehrsunternehmen für die Region Berlin und Brandenburg Neue Strukturen und Investitionen schaffen ein zukunftsorientiertes Dienstleistungsunternehmen

http://www.s-bahn-berlin.de/presse/
presse_anzeige.php?ID=271

Durchschnittlich 1,2 Millionen Fahrgäste nutzen täglich die Berliner S-Bahn. Im Jahr 2004 beförderte die S-Bahn Berlin GmbH 318 Millionen Fahrgäste. Für die Berliner aber auch für die Besucher der Metropole sind die rot-gelben Züge längst zum Wahrzeichen für die Stadt geworden. Den Nutzern stehen derzeit 16 Linien auf einem rund 331 Kilometer langen Netz zur Verfügung. Im Berufsverkehr fahren die Züge im Abstand von wenigen Minuten. An den Wochenenden ist die Berliner S-Bahn rund um die Uhr unterwegs. Nachtschwärmer können im Citybereich alle 15 bis 20 Minuten in einen Zug einsteigen. Die Außenstrecken werden im 30- bis 60-Minuten-Takt bedient.

Die 1995 gegründete S-Bahn Berlin GmbH hat sich von Anfang an als kundenorientiertes Dienstleistungsunternehmen positioniert. Angesichts der jahrzehntelangen Teilung der Stadt und der damit zusammenhängenden Defizite bei der Modernisierung und Instandhaltung sind die Kundenbedürfnisse nicht immer sofort und in vollem Umfang zu befriedigen. Dennoch reagiert die Öffentlichkeit verständnisvoll und nimmt die erzielten Fortschritte wahr. Dazu gehören ein neuer Wagenpark, die Inbetriebnahme stillgelegter Strecken sowie der kontinuierliche Ausbau des Vertriebsnetzes. Innerhalb von zehn Jahren konnten alle wesentlichen Strecken der Berliner S-Bahn, die teilungsbedingt brachlagen, wieder hergestellt werden. Dazu gehörten wichtige Umlandverbindungen – etwa nach Potsdam – und die innerstädtischen Verknüpfungen zwischen den einst geteilten Stadthälften.

Obwohl die Kunden ein bundesweit beispielloses S-Bahn-Angebot vorfinden, geht das Unternehmen auch künftig weitere infrastrukturelle Herausforderungen an. So wird die Grunderneuerung des Netzes fortgeführt. Zentrale Knotenbahnhöfe, die heutigen Bedürfnissen nicht mehr gerecht werden oder deren Substanz länger vernachlässigt wurde, müssen ersetzt werden. Die umfangreichen Baumaßnahmen machen eine intensive Kommunikation zwischen Unternehmen und Fahrgästen notwendig. Heute verfügt die S-Bahn Berlin GmbH über acht moderne Kundenzentren sowie 67 Fahrkartenausgaben. An zentralen S-Bahnhöfen sind Aufsichten im Einsatz, die die Fahrgäste persönlich betreuen.

Mit der Beschaffung von 1000 Neubaufahrzeugen der Baureihe 481 mit einer Investitionssumme von 1,2 Milliarden Euro konnte das Durchschnittsalter der Züge von 43 Jahren noch vor ein paar Jahren auf rund sechs Jahre gesenkt werden. Dies hat wesentlich zur Erhöhung der Beförderungsqualität beigetragen.

Im Jahre 2004 wurde mit den Aufgabenträgern ein Verkehrsvertrag über eine Laufzeit von 15 Jahren abgeschlossen. Die Vereinbarung sieht vor, dass nach zwei Dritteln der Laufzeit ein Teil des S-Bahn-Netzes ausgeschrieben wird. Durch den Einsatz neuer kostensenkender Technologien und die Rationalisierung von Arbeitsabläufen ist die S-Bahn Berlin GmbH auf dem besten Weg, auch unter Wettbewerbsbedingungen beste Leistungen zu günstigen Konditionen anbieten zu können.

Ingo Priegnitz
Pressesprecher
S-Bahn Berlin GmbH
Tel. 030 297-43906
Fax. 030 297-43908
pressestelle@s-bahn-berlin.de

Schreibe einen Kommentar