Flughäfen: Für den Probebetrieb des neuen Flughafens sollen bis zu 10 000 Komparsen verpflichtet werden – ein Drehbuch gibt es schon , aus Der Tagesspiegel

http://www.tagesspiegel.de/zeitung/am-laufenden-band/4214800.html

Ehe von hier aus auch nur eine Maschine startet, wird der Flughafen auf die

Probe gestellt. Die ersten „Passagiere“ kommen bereits am 24. Januar 2012

zum Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“. Und zwar ohne Gepäck. Sie

haben nämlich schon tausende Koffer in Berlin.

Seit Monaten wird der Testbetrieb vorbereitet. Ein Team sammelt bereits

Gepäckstücke aller Größen und Formen für insgesamt etwa 10 000

Probepassagiere. So alltagsnah wie möglich soll der Flughafenbetrieb

simuliert werden. Sechs Monate lang wird das dauern. Von Januar bis Mai

sind auch die Komparsen aus der Region dabei. Außer einem warmen Händedruck

gibt es ein Mittagessen, Kaffee und Tee.

Und wem das nicht reicht, der bekommt dann auch noch ein Wasser. Gesucht

werden Teilnehmer aus allen Bevölkerungsschichten – das Konzept sieht einen

„demografischen Querschnitt“ vor.

Ebenso vielfältig sollen die Szenarien sein, die die Planungsingenieure

durchspielen wollen: Was tun, wenn am Terminal eine …

Schreibe einen Kommentar