Tarife: Brandenburg: VBB-Aufsichtsrat diskutiert Tariferhöhung

http://www.lok-report.de/news/news.html

Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) hat in seiner heutigen 53. Sitzung den Vorschlag des Beirates der Verkehrsunternehmen im Verbund, die Tarife zum 1. Januar 2007 anzuheben, ausführlich diskutiert. Eine Entscheidung über die zukünftige Tarifgestaltung im Verbund kann jedoch erst nach Beantwortung offener Fragen gefällt werden. In diesem Sinne hat der Aufsichtsrat den VBB beauftragt, den vom Beirat der Verkehrsunternehmen vorgelegten Tarifvorschlag umgehend unter Berücksichtigung der Marktforschungsergebnisse zu überarbeiten. Der überarbeitete Tarifvorschlag wird dem VBB-Aufsichtsrat bei seiner nächsten Sitzung vorgelegt.
Der Geschäftsführer des VBB, Hans-Werner Franz kommentiert den Beschluss auf folgende Weise: „Natürlich wollen wir auch die Interessen der Verkehrsunternehmen berücksichtigen und haben Verständnis dafür, dass sie ihre ökonomische Lage verbessern wollen. Allerdings ist es von zentraler Bedeutung, dass der ÖPNV für alle Fahrgäste erschwinglich bleibt. Wir werden genau untersuchen, inwieweit der von den Verkehrsunternehmen geforderte Tarifvorschlag mit den Erkenntnissen der Marktforschung zu vereinbaren ist. Der ÖPNV gehört zur Daseinsvorsorge und deswegen kann es nicht einzig darum gehen, die Einnahmen der Verkehrsunternehmen zu steigern.“ (Pressemeldung VBB, 26.10.06).

Schreibe einen Kommentar