Flughäfen: Berliner Morgenpost: Air-Berlin-Chef stellt BBI in Frage

http://morgenpost.berlin1.de/content/
2006/03/19/wirtschaft/817723.html

Joachim Hunold erwägt, wegen des verschärften Nachtflugverbots seine Flotte nicht mehr in Berlin zu stationieren
Von Gilbert Schomaker

Berlin – Joachim Hunold, Chef der Fluggesellschaft Air Berlin, überlegt, seine Flugzeugflotte wegen des Nachtflugverbots für den Großflughafen Berlin Brandenburg International (BBI) nicht mehr in der Hauptstadt zu stationieren. Er geht zudem davon aus, daß die Wirtschaftlichkeit des Flughafens und der Airlines unter den Gerichtsauflagen leiden werden. Hunold spricht von einer Verschlechterung der Bedingungen durch die Nachtflugbeschränkungen. Die Alternative wäre für ihn gewesen: Verzicht auf BBI und modularer Ausbau von Tegel und Schönefeld.

Berliner Morgenpost: Wie wirkt sich das Nachtflugverbot für Air Berlin konkret aus?

Joachim Hunold: Derzeit landen durchschnittlich …

Schreibe einen Kommentar