App + Fahrplan: Hacon, eos.uptrade und Ray Sono liefern nächste Generation der BVG Fahrinfo-App, aus Hacon

https://www.hacon.de/news/presse/bvg-fahrinfo-app/

Die Berliner Verkehrsbetriebe (#BVG) haben die beiden #Siemens Mobility-Töchter #Hacon und #eos.uptrade sowie den Digitalexperten #Ray Sono mit der Konzeption, Lieferung, Implementierung und dem Betrieb der nächsten Generation ihrer #Fahrinfo-App im Rahmen einer europaweiten #Ausschreibung beauftragt. Die drei Partner entwickeln dafür ein neues #Backend-System für #Ticketshops sowie ein innovatives, smartes App-Design, so dass ein Komplettpaket für nahtlose Mobilität in Berlin entsteht: Das BVG-App-Flaggschiff Fahrinfo vereint damit zukünftig noch effizienter und komfortabler Reiseauskunft, Routenplanung und Ticketing für Busse, Züge, Trams, Fähren, E-Scooter, Shuttles und viele weitere Verkehrsmittel.

Mit 5,5 Millionen Downloads ist die Fahrinfo-App der BVG eine der mit Abstand erfolgreichsten Apps im deutschen ÖPNV. Neben einem komplett integrierten Ticketing gehört zu den geplanten neuen Features unter anderem eine intelligente, proaktive Reisebegleitung: Zukünftig wird die Fahrinfo-App noch bessere, vorausschauende Empfehlungen zur aktuell gewählten Route geben. Individuelle Mobilitätspräferenzen werden dann ohne aktive Eingabe berücksichtigt, mögliche Störungen entlang der Route prognostiziert und per Push-Nachricht übermittelt. Die BVG wird die App mit Hacon, eos.uptrade und Ray Sono nutzerzentriert und datenbasiert realisieren und nach dem Go-Live in einem agilen Projektsetup weiterentwickeln.

Um eine ganzheitliche Customer Experience sicherzustellen, entwerfen die UX-Spezialist:innen von Ray Sono in Zusammenarbeit mit ui/deation ein völlig neues, smartes und intuitives App-Design. „Das neue UX-Design der Fahrinfo-App wird den Führungsanspruch der BVG auch im Digitalen deutlich machen und gleichzeitig den aus aller Welt stammenden Fahrgästen eine perfekte und intuitiv nutzbare User Experience bieten“, erklärt Nicolas Escherich, Vorstand der Ray Sono AG. Auf Basis bisheriger Erfahrungswerte sowie anhand zahlreicher Nutzerstudien und daraus resultierendem Feedback entsteht eine moderne, durchdachte und attraktive UX.

Michael Frankenberg, CEO Hacon und Head of Intermodal Solutions bei Siemens Mobility, freut sich schon auf das Ergebnis: „Die neue Fahrinfo-App wird nicht nur schicker aussehen, sie wird die Menschen in und um Berlin bald auch noch maßgeschneidert auf ihre individuellen Bedürfnisse von Tür zu Tür bringen. Dank unserer langjährigen Partnerschaft mit eos.uptrade können wir unsere Mobilitätsauskunft nahtlos mit dem Buchungsprozess und kontaktlosem Ticketing vereinen ­– ein großer Schritt für die BVG in Richtung Mobility as a Service.“

Ziel des zentralen Ticketshop-Backends ist eine signifikante Effizienzsteigerung und Verschlankung der Prozesse, die den Ticketkauf steuern. „Wir freuen uns außerordentlich, für die BVG zukünftig das zentrale Vertriebsbackend für alle digitalen Angebote bereitzustellen. Dieses Projekt ist einzigartig und wird die Aufwände und Komplexität für die BVG deutlich reduzieren“, so Mathias Hüske, Geschäftsführer bei eos.uptrade.

Zukünftig werden sämtliche Online-Vertriebskanäle der BVG über eine offene Schnittstelle an das neue mandantenfähige Backend angebunden. Neben den BVG-Apps Fahrinfo und BVG Tickets wird voraussichtlich auch die Bus&Bahn-App des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB) über die API angebunden – weitere Anwendungen werden folgen. Neben SEPA-Lastschrift, Kreditkarte und PayPal profitieren die Nutzer:innen dann auch von smarten digitalen Bezahloptionen wie Apple und Google Pay.

%d Bloggern gefällt das: