Regionalverkehr: Brandenburg/Sachsen: Kapazitätserhöhung RE10 erst ab 13. Mai 2013

http://www.lok-report.de/ Die Erhöhung der Sitzplatzkapazitäten auf der Linie RE10 Cottbus-Leipzig, die nach einer Vereinbarung zwischen der DB Regio und dem Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) sowie dem Land Brandenburg ab sofort wirksam werden sollte, verschiebt sich aufgrund einer Bau-Fahrplananordnung auf den 13. Mai 2013. Dies hat die DB Regio am 23.04.2013 mitgeteilt. Für den Geschäfts-führer des ZVNL, Oliver Mietzsch, ist diese Verschiebung bedauer-lich, da sich viele Fahrgäste schon auf die Kapazitätserweiterungen eingestellt haben. „Wir bitten die Fahrgäste noch um ein wenig Ge-duld und erwarten von der Bahn, dass es nicht zu weiteren Verzöge-rungen kommen wird.“ Die Verkehrsleistungen im Netz Cottbus–Leipzig wurden im Jahr 2007 im Wettbewerb vergeben. Zur Betriebsaufnahme im Dezember 2009 standen DB Regio die neuen Elektrotriebwagen vom Typ „Ta-lent 2“ noch nicht zur Verfügung, weshalb zwischenzeitlich Ersatz-fahrzeuge den Verkehr sicherstellen mussten. Die neuen klimatisier-ten, barrierefreien Triebwagen werden seit Januar 2013 eingesetzt und bieten in der zweiteiligen Version 111 Sitzplätze und in der vier-teiligen Version 225 Sitzplätze. Steckdosen und Videoüberwachung werden ebenfalls gewährleistet. Durch das Zusammenkuppeln der Fahrzeuge können zu den Spitzenzeiten auch Züge mit Kapazitäten von 336 oder 450 Sitzplätzen angeboten werden. (Pressemeldung Deutsche Bahn, 24.04.13).

Schreibe einen Kommentar