Bahnhöfe + Brandenburg: Bauhindernisse im und über dem Erdreich: Die geplanten Fertigstellungstermine lassen sich nicht sicher halten Der Dominoeffekt am Hauptbahnhof in Brandenburg, aus MAZ

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12496588/61009/Der-Dominoeffekt-am-Hauptbahnhof-in-Brandenburg-Bauhindernisse-im.html BRANDENBURG/H. – Der lange Winter, unerwartete Hindernisse im Boden, komplizierte Abstimmungen mit der Deutschen Bahn und parallele Baustellen, die einander im Wege sind: Rund um den Hauptbahnhof wird nicht alles so fertig, wie es geplant war. Die SPD-Fraktion stellte zur vergangenen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung (SVV) eine einfache Frage an die Verwaltung, nämlich: Verlaufen die Bauarbeiten am Hauptbahnhof und Nicolaiplatz allgemein planmäßig? Die Antwort des Beigeordneten Michael Brandt (CDU) ist kein klares Ja oder Nein – in der Tendenz jedoch eher ein Nein als ein Ja. Probleme stellen sich vor allem am Hauptbahnhof, dort wo die Baufirmen der Stadt, ihrer Wohnungsgesellschaft Wobra und der Deutschen Bahn aufeinander treffen. Der Reihe nach: Die Stadt Brandenburg lässt am Bahnhof in mehreren Abschnitten bauen. Was den Park-and-Ride-Parkplatz, den Kurzzeitparkplatz und den Taxi-Standplatz angeht, hält sie zwar …

Schreibe einen Kommentar