S-Bahn: Stahnsdorf feiert hundertjähriges Jubiläum der einstigen Friedhofsbahn – auch als Mahnung, denn der Ort will wieder Anschluss haben., aus PNN

http://www.pnn.de/pm/738576/ Stahnsdorf – Die Gemeinde Stahnsdorf gibt nicht auf. Mit einer Gedenkveranstaltung soll in diesem Jahr daran erinnert werden, dass vor einhundert Jahren am 2. Juni die S-Bahn-Strecke zwischen Berlin-Wannsee und Stahnsdorf eröffnet wurde. Gleichzeitig mahnen die Akteure eine Wiederinbetriebnahme der 1961 durch den Mauerbau gekappten Linie an. „Wir wollen mit der Veranstaltung ein Zeichen setzen“, teilte Stahnsdorfs Bürgermeister Bernd Albers (Bürger für Bürger) mit. Gesucht werden in diesem Zusammenhang historische Erinnerungsstücke. Im Zuge der Vorbereitungen wurde bereits ein altes Bahnhofschild mit der Aufschrift „Stahnsdorf Reichsbahn“ wiedergefunden – Albers spricht in diesem Zusammenhang von einer kleinen Sensation. Der Betrieb auf der gut 4,2 Kilometer langen Strecke zwischen Wannsee und dem Stahnsdorfer Südwestkirchhof war in der Nacht zum 13. August 1961 …

Schreibe einen Kommentar