Bahnverkehr + Bahnindustrie: Warten auf neue Züge, Die Deutsche Bahn präsentiert für das Vorjahr einen Rekordgewinn. Doch der ist schnell wieder ausgegeben., aus Berliner Zeitung

http://www.berliner-zeitung.de/wirtschaft/deutsche-bahn-warten-auf-neue-zuege,10808230,22178622.html Wer gute Zahlen vorlegt, darf Sprüche klopfen: „Bei Schönwetter und Rückenwind kann jeder fahren, wir wollen das bei jedem Wetter“, sagte der Finanzchef der Deutschen Bahn (DB), Richard Lutz, als er am Donnerstag zusammen mit Konzernchef Rüdiger Grube beachtliche Jahreszahlen vorgelegt hat. Danach fuhr die Bahn mit 1,5 Milliarden Euro einen Rekordgewinn ein – nach 1,3 Milliarden 2011. Der Umsatz stieg um 3,7 Prozent auf 39,3 Milliarden. Wohin mit dem Geld? Wir nennen die wichtigsten Ausgabenposten: Investitionen: In den nächsten fünf Jahren will die DB 50 Milliarden Euro investieren, etwa die Hälfte davon steuert Eigentümer Bund bei. Das Geld fließt vor allem ins Netz, in Bahnhöfe und neue Züge. Stuttgart 21: Die Kosten für den umstrittenen Tiefbahnhof laufen aus dem Ruder, sie werden nun auf 6,5 Milliarden Euro geschätzt, zwei Milliarden mehr als geplant. Derzeit verhandelt Bahnchef Rüdiger Grube mit den Projektpartnern Stuttgart und Baden Württemberg, sich an den …

Schreibe einen Kommentar