U2-Tunnelsanierung entlang der Bismarckstraße

http://www.lok-report.de/ An einem der ältesten U-Bahnabschnitte Berlins, dem 107 Jahre alten U2-Tunnel unterhalb der Bismarckstraße und Richard-Wagner-Straße in Charlottenburg, beginnen ab Anfang März 2013 Sanierungsarbeiten, die in zwei Bauabschnitten durchgeführt werden. Im Mai 1906 wurde der heutige U-Bahnhof Deutsche Oper, allerdings unter dem Namen Bismarckstraße, in Betrieb genommen. 1978 erfolgte die Umbenennung in die heutige Station Deutsche Oper. Im gleichen Jahr wurde in 400 Metern Entfernung eine neue U-Bahnstation Bismarckstraße (U2, U7) eingeweiht. Nun werden undicht gewordene Tunneldecken partiell von außen durch Austausch der alten Bitumenabdichtung gegen eine neue 3-lagige Bitumenabdichtung mit Kupfereinlage ersetzt. Wenn dabei größere Schäden zu Tage treten, werden auch neue Tunneldeckenteile eingebaut. Die Investitionssumme dieser Baumaßnahme liegt bei circa 12 Millionen Euro. Während der zwei Bauphasen werden die Arbeiten in vier Baufeldern stattfinden. Die Tunnelbreite beträgt rund 10 Meter. Im Bereich zwischen Krumme Straße und Richard-Wagner-Straße liegt die Gesamtbreite bei circa 30 Metern. Der erste Bauabschnitt erfolgt vom 04.03.2013 – 31.12.2014. Der zweite Bauabschnitt beginnt im März 2015 und endet im Dezember 2016 (Pressemeldung BVG, 21.02.13).

Schreibe einen Kommentar