Bahnverkehr: Erstmals Güterzüge zum Kieswerk Ganzlin

http://www.lok-report.de/ Am 23. Oktober 2012 erfolgte erstmalig die Fahrt eines Kieszuges auf dem Streckennetz der RegioInfra Gesellschaft mbH (RIG) zum Kieswerk Ganzlin. Dafür wurde extra eine Behelfsentladestelle auf dem Gelände des Kieswerkes eingerichtet. „Die Unterstützung bei der Realisierung dieses Projektes und die Unterstützung bei der Einrichtung einer Behelfsendladestelle zusammen mit der Spezial Sand Ganzlin GmbH (SSG) waren für uns eine spannende Aufgabe.“ teilte RIG-Geschäftsführer Tino Hahn mit. „Wir sind jederzeit bereit, bei der Umsetzung von Transporten auf der Schiene unsere Unterstützung anzubieten. So auch hier bei der Einrichtung eine Haltestelle und der Bereitstellung unseres Know-hows, unserer Infrastruktur und unserer Kontakte zu ausführenden Verkehrsunternehmen.“ so Tino Hahn weiter. Der mit elektrischer Traktion betriebene Teil des Transportes wurde von der DB Schenker Rail Deutschland AG bis zum Bahnhof Wittenberge durchgeführt. Vor Ort übernahm dann die Eisenbahngesellschaft Potsdam mbH die Traktion über den dieselbetrieben Teils der Strecke sowie die notwendigen Rangierleistungen vor Ort im Kieswerk. Nach der erfolgreichen Realisation des ersten Güterzuges wären weitere, regel-mäßige Transporte auf der Strecke möglich. Dafür würde die SSG die momentane Behelfsentladestelle sogar durch eine dauerhafte Lösung ersetzen. Der Betreiber des Kieswerkes plant weiterhin, auch den Abtransport der im Kieswerk hergestellten Mineralstoffgemische über die Schiene zu realisieren (Pressemeldung RegioInfra Gesellschaft mbH, 13.11.12).

Schreibe einen Kommentar