Regionalverkehr + Bahnindustrie: Brandenburg: Fünf neue TWINDEXX Vario Doppelstockzüge für die DB AG

http://www.lok-report.de/ Der führende Bahntechnikanbieter Bombardier Transportation wird fünf BOMBARDIER TWINDEXX Vario-Triebzüge mit Regionalzug-Ausstattung an die Deutsche Bahn AG (DB AG) liefern, die im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung den Zuschlag für die Bahnstrecken im Netz Nord-Süd erhalten hat. Der Auftragswert beläuft sich auf ca. 50 Millionen Euro (50 Millionen US-Dollar) und ist Bestandteil des laufenden Rahmenvertrages aus dem Dezember 2008. Die DB AG hat bereits 135 der variablen Doppelstockwagen für den Fernverkehr, sowie 18 Mittelwagen und 16 Triebzüge für den Regionalverkehr bestellt. Die drei bereits bestellten Triebwagen fließen in diesen Auftrag ein. Die fünf neuen TWINDEXX Vario Doppelstock-Triebzüge der Generation Do 2010 setzen sich aus jeweils 2 Triebwagen und 2 bzw. 3 Mittelwagen zusammen. Besonders in den Sommermonaten sollen die Züge als 5-Teiler den Ausflugsverkehr zur Ostsee weiter entlasten. Die Züge werden mit einer Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h in den Ländern Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern sowie Sachsen-Anhalt in Richtung Ostsee und zurück verkehren. Die Auslieferung der Züge beginnt im 2. Halbjahr 2014. Die TWINDEXX Vario Doppelstockzüge mit Tiefeinstieg erhalten pro Wagen einen Mehrzweckraum im Untergeschoss mit viel Platz für die Mitnahme von Fahrrädern oder Gepäck. Der Service- Mittelwagen wird mit Verkaufsautomaten und einem Bereich für Personen mit eingeschränkter Mobilität sowie einer Universaltoilette ausgestattet. Im Obergeschoss dieses Wagens befindet sich das 1. Klasse-Abteil mit komfortabler 2+1 Bestuhlung. Die beiden Triebwagen erhalten jeweils eine Standardtoilette. Insbesondere das einfache Hinzufügen oder Herausnehmen von Mittelwagen zur Anpassung der Zuglänge an das Fahrgastaufkommen, verdeutlicht die hohe Flexibilität des TWINDEXX Vario Zuges und die Vorteile des Einzelwagenkonzeptes. Bei diesem Auftrag erhält der Verstärkungswagen für den Sommer einen großen Mehrzweckraum über das gesamte Untergeschoss mit 36 zusätzlichen Fahrradstellplätzen und separaten Gepäck-Abstellflächen. Der Tiefeinstieg bei Doppelstockmittelwagen bietet eine optimale Kapazitätsauslastung und hat sich mit einer Einstiegshöhe von ca. 600 mm u.a. auch an den 760 mm hohen Fernverkehrs-Bahnsteigen der Berliner Stadtbahn bewährt. Ein Schiebetritt verringert den Spalt zwischen Fahrzeug und Bahnsteig und erleichtet das Ein- und Aussteigen. Die Doppelstockwagen werden im Bombardier-Werk in Görlitz produziert. Das Bombardier-Werk in Hennigsdorf ist mit umfangreichen Entwicklungsleistungen beteiligt. Die Drehgestelle werden am Bombardier Standort in Siegen und die Antriebsmotoren in Västerås, Schweden, gefertigt. Bombardier hat seit 1992 bereits annähernd 2.000 moderne Doppelstockwagen an die Deutsche Bahn geliefert (Pressemeldung Bombardier, 02.10.12).

Schreibe einen Kommentar