S-Bahn: S 1 zwischen Friedenau und Schöneberg unterbrochen, Neubau der Brücke über die Rubensstraße

http://www.s-bahn-berlin.de/aktuell/2012/198_rubenstrasse_sev.htm Vom 29. September bis 8. Oktober wird die neue Eisenbahnüberführung über die Rubensstraße gebaut. Der durchgehende S-Bahn-Verkehr auf der Linie S 1 wird deshalb zwischen den Bahnhöfen Friedenau und Schöneberg für neun Tage unterbrochen und ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Bereits 2002 wurden Hilfsbrücken für die Eisenbahnüberführung eingebaut. Lutz Lüder von der Bauüberwachungszentrale Berlin der DB Projektbau GmbH erklärt die Hintergründe: „Die Eisenbahnüberführung wurde bereits 1890/91 errichtet und war aufgrund des Erhaltungszustandes dringend erneuerungsbedürftig. Mit dem Neubau gewährleisten wir, dass die Verfügbarkeit der Strecke erhalten bleibt. Weiterhin haben sich in den letzten 120 Jahren die Anforderungen an solche Bauwerke verändert. In Ko-Finanzierung mit dem Land Berlin wird die Brücke sowohl in der lichten Weite als auch in der Durchfahrtshöhe vergrößert. Wir realisieren mit der neuen Eisenbahnüberführung betriebsund verkehrstechnische Standards der DB AG und die straßenseitige Engstelle im Kreuzungsbereich zur Baumeisterstraße wird beseitigt. In der Sperrpause müssen zunächst Stromschienen, Oberbau und Hilfsbrücken rückgebaut werden. Danach wird dann das neue ca. 1600 Tonnen schwere vorgefertigte Stahlbetonrahmenbauwerk eingeschoben und die Strecke wieder betriebsfähig hergerichtet. 2013 folgen noch Kabel- und Leitungsverlegungen und der Neubau der Straße im Brückenbereich. Ersatzverkehr mit Bussen Feuerbachstraße <> Schöneberg Während der Bauarbeiten fährt die S 1 durchgehend von Nikolassee bis Friedenau und Schöneberg bis Oranienburg (10-Minuten-Takt Nikolassee – Friedenau und Schöneberg – Frohnau). Zwischen Feuerbachstraße und Schöneberg wird Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet (m siehe Grafik). Die Durchfahrt durch die Brücke Rubensstraße ist bei laufenden Bauarbeiten für die Busse nicht möglich, daher wird der Bahnhof Friedenau vom Ersatzverkehr nicht angefahren. Deshalb sollten Fahrgäste von der südlichen S 1 grundsätzlich in Feuerbachstraße in den Ersatzverkehr umsteigen. Wer aus Norden kommt und Friedenau zum Ziel hat, nimmt in Schöneberg den Bus bis zur Haltestelle „Breslauer Platz“. Der Ersatzverkehr ermöglicht am Innsbrucker Platz auch den Umstieg zur Ringbahn. Bequem umfahren kann man die Bauarbeiten zum Beispiel ab Rathaus Steglitz mit der U9 mit Umstieg auf die S 41, S 42, S 46 in Bundesplatz oder mit den Metrobuslinien M48 und M85 bis Potsdamer Platz. Ab Wannsee/ Nikolassee bis Friedrichstraße bietet sich alternativ die S 7 an.

Schreibe einen Kommentar