S-Bahn + Regionalverkehr: Verkehrsminister schlägt Veltens Geschenk aus Velten (MZV) Vor mehr als 150Zuhörern hat der brandenburgische Verkehrsminister Jörg Vogelsänger(SPD) am Mittwochabend in der Veltener Ofen-Stadt-Halle sein Nein zum S-Bahn-Anschluss von Velten untermauert., aus MOZ

http://www.moz.de/details/dg/0/1/1036556/ Dabei nutzte es auch nichts, dass Bürgermeisterin Ines Hübner ihrem Parteifreund einen neuen Vorschlag unterbreitete. Die Stadt Velten werde sich mit einer Millionensumme an den auf 14Millionen Euro geschätzten Kosten für die Inbetriebnahme des 5,8 Kilometer langen Abschnittes beteiligen. Zudem ist der Bund bereit, zirka 8,5 Millionen Euro beizusteuern. Gleich zum Start machte Vogelsänger klar, dass es beim Nein zur S-Bahn bleibt: „Auf keinen Fall habe ich Geld für die Erweiterung des S-Bahn-Streckennetzes, egal ob es um Falkensee, Rangsdorf oder Velten geht.“ Dabei bezog sich Vogelsänger …

Ein Gedanke zu „S-Bahn + Regionalverkehr: Verkehrsminister schlägt Veltens Geschenk aus Velten (MZV) Vor mehr als 150Zuhörern hat der brandenburgische Verkehrsminister Jörg Vogelsänger(SPD) am Mittwochabend in der Veltener Ofen-Stadt-Halle sein Nein zum S-Bahn-Anschluss von Velten untermauert., aus MOZ

  1. Ralf Reineke

    Schade, dass Herr Vogelsänger bei einem konkreten Ortsthema, hier also Velten, gleich drei Regionen abwatscht: Velten, Falkensee und Rangsdorf bekommen die S-Bahn nicht (wieder).
    Ärgerlich vor allem deshalb, weil:
    1. das Land Brandenburg Regionalverkehre auf Berliner Stadtgebiet alleine bezahlt, weil Berlin diese Parallelverkehre für nicht sinnvoll erachtet und
    2. Geld für einen 15-Minuten-Takt im Regionalverkehr zwischen Potsdam und Berlin parallel zur S-Bahn im 10-Minuten-Takt vorhanden zu sein scheint.
    Im Falle Veltens wäre erst einmal zu prüfen, wieviel Geld das Land durch die direkte Führung des RE 6 nach Gesundbrunnen einspart (statt der Umwegfahrt über Spandau). Die S-Bahn würde außerdem die RB Velten – Henningsdorf ersetzen. Die Ausbauvariante für den RE 6 auf den S-Bahn Gleisen über Tegel bedeutet eine viel längere Bauzeit und viel höhere Kosten als die Verlängerung der S-Bahn nach Velten.

    Ich hoffe, die Veltener bleiben standhaft.

Schreibe einen Kommentar