Regionalverkehr: Modernisierung des Streckenabschnitts Berlin-Wannsee−Berlin-Charlottenburg schreitet voran Regional-Express-Züge der Linie RE 1 fallen zwischen Potsdam und Berlin Wannsee aus • Ersatz mit S-Bahnen

http://www.deutschebahn.com/de/presse/verkehrsmeldungen/2559888/bbmv20120525.html?start=0&itemsPerPage=20 (Berlin, 25. Mai 2012) Die Modernisierungsarbeiten auf dem Streckenabschnitt zwischen Berlin-Wannsee und Berlin-Grunewald laufen auf Hochtouren. Bis Dezember 2012 werden die beiden Fernbahngleise und acht Eisenbahnbrücken erneuert. Der Streckenabschnitt ist seit 11. Dezember 2011 gesperrt. Ab dem 8. Juni, abends bis 3. August, frühmorgens wird der Bahnhof Berlin-Wannsee auf Grund der Bauarbeiten für den Regionalverkehr teilweise gesperrt. In diesem Zeitraum fallen die Regional-Express-Züge der Linie RE 1 zwischen Berlin-Wannsee und Potsdam aus. Reisende nutzen hier die S-Bahnen. Die Züge der RE 1 zwischen Magdeburg und Frankfurt (Oder) fahren unverändert weiter. Vom 22. Juli bis zum 3. August fallen zudem die Züge der Regional-Express-Linie RE 7 zwischen Potsdam Medienstadt Babelsberg und Berlin-Wannsee aus. Als Ersatz fahren Busse mit veränderten und längeren Fahrzeiten. Informationen zum Fahrplan und den Tarifen erhalten Reisende auch beim Kundendialog DB Regio Nordost, unter Telefon 0331 235 6881 oder -6882, beim Kundendialog der S-Bahn-Berlin GmbH, unter Telefon 030 297 43333 sowie bei der Kundenhotline des Verkehrsverbundes Berlin Brandenburg, unter Telefon 030 25 41 41 41. Die Konzentration der Baumaßnahmen erfolgt in enger Abstimmung zwischen den Ländern Berlin und Brandenburg, dem VBB, DB Regio AG und der DB Netz AG, um die Qualität und Pünktlichkeit im Zugverkehr schnellstmöglich wieder herzustellen. Zwischen den Bahnöfen Berlin-Wannsee und Berlin-Charlottenburg werden die Brücken und Gleisanlagen erneuert. Insgesamt 17 Überbauten an acht Eisenbahnüberführungen zwischen Berlin Grunewald und Berlin Wannsee sind betroffen. Dazu gehören die Eisenbahnüberführungen Auerbacher Straße, Hüttenweg, Forstweg, Fischerhüttenweg, Weg zum Schlachtensee, Spanische Allee, das Kreuzungsbauwerk Wannseebahn und die Parallelstraße. Gleichzeitig wird der zweigleisige Streckenabschnitt Berlin-Grunewald−Berlin-Wannsee erneuert. Dafür werden 50.500 Tonnen Neuschotter, 33.400 Schwellen und 41.700 Meter Schienen verbaut. Herausgeber: DB Mobility Logistics AG Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland Verantwortlich für den Inhalt: Leiter Kommunikation Oliver Schumacher

Schreibe einen Kommentar