Flughäfen: Verschiebung der Flughafen-Eröffnung Warum das BER-Debakel gar keines ist, aus Der Tagesspiegel

http://www.tagesspiegel.de/berlin/verschiebung-der-flughafen-eroeffnung-warum-das-ber-debakel-gar-keines-ist-/6649766.html All die Flughafen-Kritiker und Auf-Berlin-Herumhacker sollen endlich schweigen – denn das Flughafen-Debakel ist ganz sicher keine Berlin-Spezialität. Im Gegenteil: Hamburgs Elbphilharmonie oder Stuttgart 21 sind die viel schlimmeren Katastrophen. All das Schimpfen über die Hauptstadt hat einen ganz anderen Grund. Hinterher haben es immer alle vorher gewusst. Und doch gibt es manchmal Überraschungen. Zum Beispiel die, dass Bahn-Berserker Hartmut Mehdorn, den damals alle zur Hölle gewünscht haben, nun im Lichte des BER-Fiaskos als genialer Macher dasteht. Hat er nicht durch intensiven persönlichen Einsatz den hochkomplexen Hauptbahnhof zur pünktlichen Eröffnung geprügelt? Und ist das nicht genau das, was Klaus Wowereit und Matthias Platzeck beim Flughafen nicht getan haben? Aber hätten sie es tun sollen? Tun können? Es ist alles so öde und vorhersehbar. Jeder weiß, dass Bauprojekte ab einer gewissen Größenordnung …

Schreibe einen Kommentar