S 7 nach Potsdam Bauarbeiten in Nikolassee nicht zu beschleunigen , aus PNN

http://www.pnn.de/brandenburg-berlin/648146/ Der Engpass im S-Bahnverkehr zwischen Potsdam und Berlin bleibt offensichtlich längere Zeit bestehen. Potsdam – Wie ein Sprecher der Bahn AG den PNN sagte, sei keine Beschleunigung des Bauablaufs möglich. Seit Ende April kommt es immer wieder zu Verspätungen und Zugausfällen auf der vielbefahrenen Strecke der S 7. Grund dafür ist eingleisiger Fahrbetrieb wegen Bückenbauarbeiten am Bahnhof Nikolassee. Die Arbeiten sollen erst Anfang November abgeschlossen sein. Betroffen sind über 20 000 Pendler, die täglich zwischen Potsdam und Berlin unterwegs sind. „Die Situation wird intensiv analysiert, um weitere Ansätze für Stabilisierungsmaßnahmen zu finden“, sagte Gisbert Gahler von der Bahn. Die S 1 und S 7 hätten wegen der derzeitigen Fernbahnsperrung im Grunewald höchste Priorität. „Sollte sich die Betriebssituation in dieser Woche nicht verbessern, wird die S-Bahn Berlin zusammen mit dem VBB nach Lösungen suchen, um Verspätungsübertragungen von der Stadtbahn zu vermeiden“, so der Sprecher. Brandenburgs Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger (SPD) hatte die Situation vergangene Woche als untragbar bezeichnet. Er berief sich auf eine Zusicherung der S-Bahn, während der einjährigen Regionalbahnsperrung …

Schreibe einen Kommentar