Regionalverkehr: Mit einer einzigen Toilette unterwegs Schnell, bequem und behindertengerecht – der Talent 2 auf Jungfernfahrt von Wustermark nach Potsdam-Griebnitzsee, aus MAZ

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/12327746/485072/Schnell-bequem-und-behindertengerecht-der-Talent-auf-Jungfernfahrt.html WUSTERMARK/POTSDAM – Am Bahnhof Wustermark (Havelland) um 10.45 Uhr. Nur wenige Fahrgäste stehen auf dem Bahnsteig und sind überrascht, als auf der Regionalbahnlinie 21 ein schnittiger roter Elektrotriebzug anstelle der üblichen Doppelstockwagen einfährt. Der bei Bombardier in Hennigsdorf (Oberhavel) gebaute Talent 2 ist auf seiner Jungfernfahrt. René Zieske aus Potsdam, der regelmäßig auf der Strecke fährt, ist mit dem Zug zufrieden. „Vom ersten Eindruck her gefällt er mir gut“, sagt er. Große Fenster lassen viel Licht herein, die Fahrgeräusche sind relativ leise. Frank Schreiber aus Stendal freut sich über die neuen Wagen. In den alten Zügen fehlte ihm im Sommer die Klimaanlage. Der Talent hat allerdings nur eine einzige Toilette. Bisher gab es in jedem der vier Doppelstockwagen eine. Aber hier ist es immerhin ein geräumiges, behindertengerechtes WC. Die Tür muss von Hand auf- und zugeschoben werden und auch die Verriegelung ist manuell. Die robuste Ausführung soll frühzeitigen Verschleiß verhindern. An den Einstiegen gibt es ausfahrbare Brücken für sicheren Zugang mit dem Rollstuhl und alle Wagen sind videoüberwacht. Den Höhepunkt seiner Jungfernfahrt erreicht der Zug in Golm. Hier wird er mit einem zweiten Triebwagen zusammengekoppelt. So entsteht aus einem dreiteiligen Zug mit 167 Sitzen ein Sechsteiler mit insgesamt …

Schreibe einen Kommentar