Regionalverkehr: RB 54 Berlin–Rheinsberg startet in die Sommersaison

http://www.deutschebahn.com/de/presse/pi_regional/2384514/bbmv20120405.html?c2212428=2207508&start=0&itemsPerPage=20&x=1 (Berlin, 5. April 2012) Die Regionalbahn-Linie 54 nach Rheinsberg (Mark) startet wieder mit zusätzlichen Zügen in die Sommersaison. Vom 6. April bis zum 9. September gibt es insgesamt sechs Verbindungen pro Tag, davon drei durchgehend von und nach Berlin. Direkt nach Rheinsberg, ohne Umstieg in Löwenberg, fährt täglich ein Ausflugszug um 7.50 Uhr ab Berlin-Lichtenberg und 8.08 Uhr ab Berlin-Gesundbrunnen. Für Tagesausflügler gibt es am Abend Rückfahrtmöglichkeiten um 18.32 Uhr und 21.21 Uhr von Rheinsberg in Richtung Berlin-Gesundbrunnen. Pendler von Berlin-Gesundbrunnen fahren abends um 19.54 Uhr nach Rheinsberg. Im „Friedrich-Jahr“ ist Rheinsberg neben Berlin und Potsdam der wichtigste Ort für die Entwicklung Friedrichs II. zum Monarchen. Zahlreiche Konzerte, Theater-, Opern- und Kunstinszenierungen stehen in diesem Jahr ganz im Zeichen des Preußenkönigs. Die Kammeroper Schloss Rheinsberg präsentiert am 20. und 21.Juli, am 24. und 25. Juli sowie am 27. und 28. Juli im Schlosstheater die Oper von Siegfried Matthus „Kronprinz Friedrich“. Am Dienstag, 24. Juli, und Mittwoch, 25. Juli, beginnen die Vorstellungen bereits um 19 Uhr, um Gästen und Besuchern die Rückfahrt mit dem durchgehenden Regionalzug ab Rheinsberg 21.21 Uhr nach Berlin zu ermöglichen. Für ein besonderes Erlebnis am Pfingstsonntag, 27. Mai, sorgt das Konzert „300 Flöten für Friedrich“. Informationen zu den Veranstaltungen der Kammeroper finden Interessierte im Internet unter www.kammeroper-schloss-rheinsberg.de. Friedrichs Jugendliebe: Rheinsberg und Umgebung lässt sich auf einer entspannten Schifffahrt auf der Rheinsberger Seenplatte erleben. Informationen zu den Fahrzeiten der Schiffe erhalten Interessierte unter www.schifffahrt-rheinsberg.de. In einer Ausstellung „Friedrich ohne Ende“ lernt der Besucher Friedrich II. in seinen unterschiedlichsten Facetten kennen. So wird in den friderizianischen Räumen die Kronprinzenzeit beleuchtet und zeigt Friedrich als Bauherrn, Gartenliebhaber, Ehemann, Strategen und Visionär. Die Ausstellung ist vom 5. August bis 28. Oktober im Kurt Tucholsky Literaturmuseum im Schloss Rheinsberg zu sehen. Auch 2012 wird es mit dem „Rheinsberger Seenbus“ eine attraktive Mobilitätsalternative für Tagesgäste, Urlauber und Bewohner geben. Im Anschluss von und zu den Zügen der RB 54 verkehren Busse nach/von verschiedenen Erholungsorten der Rheinsberger Seenlandschaft, wie z.B. Zechlinerhütte, Prebelow, Kleinzerlang, Großzerlang, Flecken Zechlin und Zempow. Für alle Züge nach Rheinsberg kann das Brandenburg-Berlin-Ticket genutzt werden. Informationen zu den Züge gibt es beim Kundendialog Berlin-Brandenburg unter 0331 235 6881/ -82 oder im Internet unter www.bahn.de. Herausgeber: DB Mobility Logistics AG Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland Verantwortlich für den Inhalt: Leiter Kommunikation Oliver Schumacher

Schreibe einen Kommentar