Flughafen Schönefeld, "Missliche Route über den Müggelsee, aus Berliner Zeitung

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/

flughafen-schoenefeld–missliche-route-ueber-den-mueggelsee-,10809148,11521716.html

Berlin – Der Direktor des Bundesaufsichtsamtes für Flugsicherung, Nikolaus

Herrmann, stellte am Donnerstag die Flugrouten für den Flughafen Schönefeld

vor. Er sagte, die Entscheidung hätte dem vorrangigen Schutz der

Wohngebiete Rechnung getragen.

„Wo ein Flughafen ist, ist auch Lärm“, sagte Nikolaus Herrmann, der

Direktor des Bundesaufsichtsamtes für Flugsicherung (BAF), als er am

Donnerstag die ab 3. Juni geltenden Flugrouten für den neuen Flughafen BER

erläuterte. Für seine Behörde kam es darauf an, den Lärm zu verteilen.

Dabei habe das Betriebskonzept, das den unabhängigen Parallelbetrieb auf

beiden Start- und Landebahnen vorsieht, als Grundlage gedient. Realistische

Alternativen zu den beschlossenen Flugrouten gebe es unter diesen

Bedingungen aber nicht, machte Herrmann deutlich.

Das trifft auch auf die umstrittene Startroute über den Müggelsee zu. Ohne

Flüge über den See wären Orte wie …

Schreibe einen Kommentar