Regionalverkehr: Arbeiten an der Oberleitung zwischen Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt, Regionalzüge werden durch Busse ersetzt

http://www.deutschebahn.com/site/bahn/de/presse/ verkehrsmeldungen/bbmv/bbmv20111007.html (Berlin, 7. Oktober 2011) Die Deutsche Bahn führt von Montag, 10. Oktober, bis Freitag, 21. Oktober, jeweils in den Abend- und Nachstunden von 18 Uhr bis 2:30 Uhr Arbeiten an der Oberleitung zwischen Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt durch. Auf Grund der Arbeiten fallen in dieser Zeit die Nahverkehrszüge der Linie RE 1 zwischen Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt aus und werden durch Busse ersetzt. Wegen der längeren Fahrzeiten fahren die Busse 24 bis 28 Minuten früher in Eisenhüttenstadt ab, um in Frankfurt (Oder) den Anschluss an die Züge zur Weiterfahrt nach Berlin sicherzustellen. In der Gegenrichtung erreichen die Busse Eisenhüttenstadt 28 Minuten später. Die Nahverkehrszüge der Linie RE 11 werden ebenfalls zwischen Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt durch Busse ersetzt. Um eine durchgehende Reiseverbindung sicherzustellen, warten die Anschlusszüge in Eisenhüttenstadt die Ankunft der Busse ab und fahren dann weiter in Richtung Cottbus. In der Nacht 14./15. Oktober können die Busse des Schienenersatzverkehrs wegen einer Straßensperrung (B 112) die Bahnhöfe in Ziltendorf und Wiesenau nicht anfahren. Als Ersatz nutzen Reisende von/zu diesen Halten die Taxen ab Eisenhüttenstadt bzw. Finkenheerd. Reisenden wird empfohlen, sich vor Antritt der Fahrt rechtzeitig zu informieren und gegebenenfalls eine frühere Verbindung zu nutzen. Informationen erhalten Reisende im Internet www.bahn.de/bauarbeiten, beim Kundendialog DB Regio Nordost unter: Telefon (0331) 235 6881 oder -6882 und durch Aushänge auf den Stationen. Herausgeber: DB Mobility Logistics AG

Schreibe einen Kommentar