Regionalverkehr: Aufnahme Zugverkehr Berlin–Cottbus verspätet sich, Software für Steuerung muss umfassend geprüft werden – Ersatzbusse und Umleitungen auch im Juli und August

http://www.deutschebahn.com/site/bahn/de/

presse/presseinformationen/bbmv/bbmv20110627.html

(Berlin, 27. Juni 2011) Der durchgehende Zugverkehr zwischen Berlin und

Cottbus über Lübbenau kann voraussichtlich erst im September wieder

aufgenommen werden. Das bisherige Umleitungs- und Ersatzkonzept zwischen

Berlin und Cottbus/Senftenberg bleibt deshalb weiter bestehen.

Im Zusammenhang mit den bereits bekannten Kabeldiebstählen kam es zu

Verzögerungen bei der Prüfung und Abnahme der Software für die Steuerung

der Stellwerke und Bahnübergänge des Abschnitts Königs

Wusterhausen–Lübbenau. Nach heutiger Einschätzung ist die Software nicht

vor Ende August betriebsbereit.

Die Deutsche Bahn bedauert diesen erneuten Terminverzug. Im Interesse eines

sicheren und stabilen Betriebes war die Entscheidung jedoch notwendig.

Herausgeber: DB Mobility Logistics AG

Schreibe einen Kommentar