Flughäfen: Ein lästiger Nachbar, der bald wegzieht, aus Berliner Zeitung

https://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/berlin/350230/350231.php

Berlin – „Jeder Flugzeugstart ist für uns so laut wie ein Gewitter“, sagt

der 59-jährige Johannes Hauenstein. Täglich donnern die Jets vom 500 Meter

entfernten Flughafen Tegel über sein Haus in der Nähe des

Kurt-Schumacher-Platzes. Mittlerweile nimmt der Reinickendorfer den Lärm

jedoch gelassen. Denn bald ist es damit vorbei. Wenn der neue Flughafen in

Schönefeld im nächsten Jahr öffnet, wird der Tegeler Airport geschlossen.

So wie Hauenstein werden dann etwa eine Viertelmillion Berliner ihre Ruhe

haben: In Reinickendorf, in Pankow und in Spandau.

Fast 30 Jahre lebt Hauenstein mit dem Lärm in Tegel, über Jahre setzte er

sich in der Bürgerinitiative gegen das Luftkreuz auf Stadtflughäfen für

eine Schließung ein – letztlich erfolgreich. Mittlerweile, sagt er, sei der

Flughafen Tegel für ihn nur noch …

Schreibe einen Kommentar