Flughäfen: LUFTFAHRT: Ruhe kostet einen Euro mehr pro Passagier, Kundgebung gegen Fluglärm / Bürgerinitiativen werfen Landesregierung Täuschung vor, aus MAZ

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/

12111121/60709/

Kundgebung-gegen-Fluglaerm-Buergerinitiativen-werfen-Landesregierung-Taeuschung-vor.html

Mehr als 500 Menschen haben gestern am Landtag und vor der Landesregierung

gegen den Fluglärm des künftigen Berliner Großflughafens in Schönefeld

protestiert. Die Polizei sprach von 650 Teilnehmen, die veranstaltenden

Bürgerinitiativen von 1.000.

Die Sprecher von „Schützt Potsdam!“ und „Fluglärmfreie Havelseen“, Markus

Peichl und Peter Kreilinger, eröffneten die Kundgebung neben der

Brauhausbergschwimmhalle zu Füßen des Landtages mit schweren

Betrugsvorwürfen an die Landesregierung. Entscheidungen seien auf Basis

„bestellter Falschgutachten“ gefällt worden, sagte Kreilinger. Man dürfe

Flugrouten „nicht nach links und rechts schieben“. Er lehnte ein Drehkreuz

Schönefeld ab, in dem zahllose Passagiere nur umsteigen, und forderte ein

striktes Nachtflugverbot zwischen …

Schreibe einen Kommentar