Straßenbahn: IGEB will Straßenbahn nach Alt-Schmöckwitz erhalten

http://www.lok-report.de/

Die Straßenbahnstrecke von Grünau nach Alt-Schmöckwitz, bekannt als
Uferbahn, muss erhalten bleiben – so der einstimmige Beschluss der
Mitgliederversammlung des Berliner Fahrgastverbands IGEB. Ebenso eindeutig
unterstützen die IGEB-Mitglieder das bezirkliche Konzept für den Umbau der
Kastanienallee in Pankow.
„Die Straßenbahnverbindung zum Hauptbahnhof wird fertig gestellt. Weitere
Straßenbahnneubau-maßnahmen, die im StEP [Stadtentwicklungsplan] Verkehr
vorgesehen sind, werden planerisch vorbereitet. Grundsätzlich sollen alle
vorhandenen Straßenbahnstrecken erhalten und weiter betrieben werden.“ Das
schrieben die Berliner SPD und die Berliner Linkspartei.PDS (heute: Die
Linke) in ihre Koalitionsvereinbarung für die Legislaturperiode 2006 bis
2011.
Fünf Jahre später ist mit den Bauarbeiten für die Straßenbahn zum
Hauptbahnhof noch nicht einmal richtig begonnen worden, und keine der
weiteren Straßenbahnverlängerungen wurde bisher planerisch vorbereitet. Nun
droht ein weiterer Glaubwürdigkeitsverlust, weil die wichtige und
attraktive Straßenbahnstrecke von Grünau nach Alt-Schmöckwitz (Linie 68)
gefährdet ist. Senat und BVG konnten sich noch immer nicht auf ein
Maßnahmen- und Finanzierungskonzept für die Instandsetzung dieser Strecke
einigen. Offensichtlich sind die Senatspolitiker (wieder einmal) nicht in
der Lage, der BVG zu verdeutlichen, dass Entscheidungen über Erhalt und
Neubau von Straßenbahnstrecken allein dem Senat und dem Abgeordnetenhaus
vorbehalten sind.
Deshalb richtet sich der Beschluss der IGEB-Mitgliederversammlung auch an
den Berliner Senat und hier insbesondere an Verkehrssenatorin Ingeborg
Junge-Reyer: Der Berliner Fahrgastverband IGEB fordert sie auf, alles zu
tun, damit die sowohl bei Anwohnern als auch bei Ausflüglern beliebte
Straßenbahnstrecke der Linie 68 in ganzer Länge erhalten bleibt. Im Übrigen
wäre der Berliner Senat unglaubwürdig, wenn er einerseits die Stadt zu
einem Zentrum der E-Mobilität entwickeln will und andererseits die
elektrische Straßenbahn auf einer langen Strecke durch Dieselbusse ersetzen
würde.
Außerdem unterstützt die IGEB-Mitgliederversammlung das Konzept des Bezirks
Pankow für den Umbau der Kastanienallee. Damit werden die Attraktivität und
Zuverlässigkeit des Straßenbahnverkehrs und die Sicherheit des Radverkehrs
gefördert.
Der Fahrgastverband IGEB unterstützt die Aktionen zum Erhalt der Uferbahn,
insbesondere die für den 9. April geplante Menschenkette. Mehr
Informationen unter www.uferbahn.de (Pressemeldung Berliner Fahrgastverband
IGEB e.V., 07.04.11).

Schreibe einen Kommentar