Straßenverkehr: Konzerne entdecken Carsharing, Daimler und BMW bieten eigenen Service an – etablierte Firmen befürchten Preiskämpfe, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/
.bin/dump.fcgi/2011/0402/wirtschaft/0018/index.html

BERLIN. Sie sind jung, haben in der Regel einen Universitätsabschluss.
Schicke Klamotten sind ihnen wichtig. Diese Spezies wohnt in Großstädten.
Für teure Urlaube sind sie bereit, viel Geld auszugeben. Das iPhone ist den
Frauen und Männern ein wichtiges Statussymbol.
Kraftfahrzeuge spielen nur eine untergeordnete Rolle. Es noch nicht einmal
wichtig, einen Wagen zu besitzen. Ausgerechnet die jungen Menschen mit
hohem Einkommen „die man am ehesten für Autonarren halten könnte, lehnen es
ab, mit dem Auto Eindruck zu schinden“, schreibt die Unternehmensberatung
Progenium in einer aktuellen Studie.

Mietpreis pro Minute Nutzung
Die großen Konzerne haben den Trend erkannt und reagieren darauf. Sie
steigen ins Carsharing ein. Daimler kündigt für nächsten Mittwoch …

Schreibe einen Kommentar