Flughäfen: 18 weitere Klagen gegen den Flughafen, Bund befürchtet, dass sich die Eröffnung verschiebt, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2011/0208/berlin/0127/index.html

Der juristische Widerstand gegen den Weiterbau des neuen Schönefelder
Flughafens wird immer massiver. Die Zahl der Bürger aus Berlin-Lichtenrade
und Mahlow, die beim Potsdamer Infrastrukturministerium die Wiederaufnahme
der Genehmigungsverfahren beantragt haben, ist auf 765 gestiegen. Das
teilte das Info-Büro gegen Fluglärm gestern mit. 13 Antragsteller wollen
einen Baustopp notfalls mit Klagen erzwingen. Fünf weitere Bürger wollen
ebenfalls vor Gericht ziehen, sagte Rechtsanwalt Mathias Hellriegel. Dem
Vernehmen nach hält es der Bund für möglich, dass die Flughafeneröffnung
wegen der Klagen erneut verschoben werden muss. Hellriegel: „Solche
Befürchtungen sind absolut plausibel.“
Frank Wigger ist einer der Ehrenamtlichen, die im Info-Büro an der …

Schreibe einen Kommentar