S-Bahn: BOMBARDIER, Keinen Einfluss auf die Wartung, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2011/0104/berlin/
0035/index.html

Welche Schuld tragen die Bahntechnikhersteller an dem massenhaften Ausfall
der Berliner S-Bahnen? Aus Sicht der Deutschen Bahn, dem Mutterkonzern der

S-Bahn, haben sie das Chaos mit zu verantworten. Primäre Ursache der
Probleme seien konstruktive Defizite der Problembaureihe 481, die einen
Großteil der S-Bahn-Flotte stellt. Radscheiben seien nach dem heutigen
Kenntnisstand nicht ausreichend dimensioniert, die angetriebenen Achsen
nicht dauerfest. „Wir sind uns keiner Schuld bewusst“, sagte dagegen der
Sprecher des weltgrößten Bahntechnikkonzerns Bombardier Transportation,
Heiner Spannuth, gestern der Berliner Zeitung.

Jahrelang zuverlässig
Die umstrittene Baureihe 481 wurde von den Unternehmen Adtranz und Deutsche
Waggonbau AG (DWA) entwickelt, den Vorgängerunternehmen von Bombardier. Es
ist die jüngste Baureihe der S-Bahn. Geliefert wurden die Züge zwischen
1996 und 2004. „Die Fahrzeuge wurden damals ordnungsgemäß nach den
allgemein anerkannten Regeln der Technik …

Schreibe einen Kommentar