Bahnhöfe: Hallenfassade der Bahn am Hardenbergplatz saniert, Stahlbauteile und Glasfassade mit Werbeeinnahmen denkmalgerecht instandgesetzt und für die nächsten 20 Jahre gesichert

http://www.deutschebahn.com/site/bahn/
de/presse/presseinformationen/bbmv/
bbmv20101203.html

(Berlin, 3. Dezember 2010) Am 15. Dezember erstrahlt die sanierte Fassade
des Empfangsgebäudes am Hardenbergplatz, Bahnhof Berlin Zoologischer
Garten, im neuen Glanz.

Nach den Gutachten von Sachverständigen im letzten Jahr konnte geplant,
ausgeschrieben und mit der außerplanmäßigen, denkmalgerechten
Instandsetzung der Stahl-Glas-Fassade begonnen werden. Das Projekt wurde
bereits seit 2008 durch die Untere Denkmalbehörde des Bezirksamtes
Charlottenburg-Wilmersdorf betreut. Im Mittelpunkt der Arbeiten standen die
umfassende Instandsetzung von Stahlbauteilen und das Sichern der
Glasfassade sowie der dauerhafte Korrosionsschutz für weitere 15 bis 20
Jahre. Mit Abschluss dieser Arbeiten wird das städtische Umfeld am Berliner
Hardenbergplatz sichtlich aufgewertet.

Die notwendige Erneuerung wird ausschließlich durch Einnahmen aus einer
Werbefläche am Baugerüst finanziert. Die Kosten belaufen sich auf rund
300.000 Euro. Für die Refinanzierung der gesamten Baumaßnahme wird in der
Zeit vom 1. bis 15. Dezember letztmalig Werbung am Gerüst hängen.

Herausgeber: DB Mobility Logistics AG

Schreibe einen Kommentar