U-Bahn: Das alte Rathaus steht der U-Bahn im Weg, Spektakuläre archäologische Funde in Mitte drohen den geplanten Weiterbau der Linie 5 zu verzögern, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2010/1123/berlin/
0014/index.html

Jörg Haspel ist nicht gerade für pathetische Worte bekannt. Doch als es
gestern um die Grabungen vor dem Roten Rathaus ging, konnte der
Landeskonservator vor Begeisterung kaum an sich halten. Was dort ans
Tageslicht geholt worden ist, sei „spektakulär und weit über Berlin hinaus
wertvoll“, sagte er im Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr.
Natürlich hätten die Archäologen gewusst, dass an diesem Ort das alte
Berliner Rathaus stand. Doch dass dessen Reste so umfangreich und gut
erhalten sind, habe auch ihn überrascht, so Haspel. Bei den Berliner
Verkehrsbetrieben (BVG) hält sich die Freude jedoch in engen Grenzen. Dort,
wo auch 2011 noch gegraben werden soll, wollen sie den U-Bahnhof Berliner
Rathaus errichten. BVG-Chefin Sigrid Nikutta schloss nicht aus, dass sich
das Projekt nun verzögert – und damit auch die Verlängerung der U 5.
„Das Rathaus war nach der Nikolai- und der Marienkirche das größte Gebäude
im …

Schreibe einen Kommentar