S-Bahn: Neue Gleise und neues Stellwerk für die Nordbahn, Vier Wochen S-Bahn-Pendelverkehr zwischen Frohnau und Waidmannslust / DB-Experten informieren am 11. November beim „Max-Bahnbau-Treff“ in Frohnau

http://www.deutschebahn.com/site/

bahn/de/presse/verkehrsmeldungen/

bbmv/bbmv20101110.html

(Berlin, 10. November 2010) Die Deutsche Bahn macht die Berliner Nordbahn

fit für die Zukunft. Neue Gleise und ein neues Zugsicherungssystem

verbessern die Leistungsfähigkeit des Reinickendorfer Abschnitts der Linie

S1. Vom 15. November bis 10. Dezember fahren die Züge zwischen Frohnau und

Waidmannslust alle 20 Minuten im Pendelverkehr. Zwischen diesen Stationen

liegende Gleisanlagen haben ihre Lebensdauer erreicht und werden

ausgetauscht. Die Fahrzeiten verlängern sich zu allen Tageszeiten um

maximal 10 Minuten.

Auf dem Gesamtabschnitt zwischen Frohnau und Schönholz beginnen

Vorbereitungen zum Aufbau eines elektronischen Stellwerks. Dafür sind

Kabelkanäle zu verlegen und Durchstiche unter Gleisen zu schaffen. Die

komplette Leit- und Sicherungstechnik wird ersetzt.

Generationswechsel bei S-Bahn-Sicherungstechnik beginnt

Auf der Nordbahn wird erstmals ein Streckenbereich mit dem neuen

Zugbeeinflussungssystem der Berliner S-Bahn ausgerüstet. Sogenannte Balisen

übertragen Streckeninformationen an die Züge. In Auswertung der Signale

überwacht das System die zulässige Streckengeschwindigkeit und die

Geschwindigkeitsreduzierung bei Annäherung von Fahrzeugen an Halt zeigende

Signale. Das neue System ersetzt die bekannten mechanischen Fahrsperren,

die seit den zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts verwendet werden.

Die Inbetriebnahme ist für das vierte Quartal 2011 vorgesehen.

Die erforderlichen Arbeiten beginnen am 12. November, 22 Uhr und führen an

den Wochenenden zu jeweils unterschiedlichen Einschränkungen mit Pendel-

und Schienenersatzverkehren.

Umfangreiches Informationspaket geschnürt

Die S-Bahn Berlin informiert ab sofort ausführlich über die

Fahrtmöglichkeiten während der Baumaßnahmen im Internet unter

www.s-bahn-berlin.de. Zusätzlich gibt es ein Sonderfaltblatt, das an den

Bahnhöfen entlang der Strecke verteilt wird. Experten der Deutschen Bahn

informieren außerdem vor Ort beim „Max-Bahnbau-Treff“: Am 11. November von

15 bis 18 Uhr auf dem S-Bahnhof Frohnau.

Herausgeber: DB Mobility Logistics AG

Schreibe einen Kommentar