Tarife: An der Grenze lauern schon die Kontrolleure, aus Der Tagesspiegel

http://www.tagesspiegel.de/berlin/verkehr/

an-der-grenze-lauern-schon-die-kontrolleure/1959110.html

Bis 2008 lag Schönefeld noch im Tarifgebiet AB. Seither wird kräftig

kassiert, wenn ein Fahrgast mit dem falschen Ticket erwischt wird.

Teurer Irrtum: Weil eine Familie, bestehend aus drei Erwachsenen, für die

Fahrt mit der S-Bahn vom Ostkreuz nach Schönefeld versehentlich ein

falsches Ticket gekauft hatte, kostet die Fahrt jetzt zusammen 120 Euro

zusätzlich. Die Ortsunkundigen hatten jeweils Fahrscheine fürs Stadtgebiet

AB zum Preis von je 2,10 Euro gekauft; da Schönefeld aber im Tarifgebiet C

liegt, hätten sie ein ABC-Ticket zum Preis von 2,80 Euro lösen müssen.

Deshalb wurde die Familie bei einer Kontrolle als Schwarzfahrer eingestuft,

was zu dem „erhöhten Beförderungsentgelt“ von jeweils 40 Euro führt.

Dabei lag Schönefeld sogar bis zum 1. April 2008 im Tarifgebiet AB, um die

Fahrt zum Flughafen attraktiv zu machen. Auf Betreiben des

Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) und der Verkehrsunternehmen war

die Ausnahmeregelung für Schönefeld dann aber …

Schreibe einen Kommentar