S-Bahn: S-Bahn muss ihre Putzpläne vorlegen, Der Senat verlangt saubere und pünktliche Züge im Nahverkehr. 350 Fahrgäste helfen als Qualitätsscouts mit, die Einhaltung der Vorgaben zu kontrollieren., aus Der Tagesspiegel

http://www.tagesspiegel.de/berlin/verkehr/

s-bahn-muss-ihre-putzplaene-vorlegen/1959854.html

Zugausfälle sind für die S-Bahn ab sofort ein doppeltes Ärgernis. Denn sie

zählen in der Mängelstatistik zweifach: nicht nur als Ausfall, sondern auch

noch als Verspätung. Etwa 25 Millionen Euro wird das Land Berlin nach

Berechnungen des Fahrgastverbandes IGEB in diesem Jahr wegen ausgefallener

Züge einnehmen; dazu kommen 25 Millionen für sogenannte Schlechtleistungen

wie verschmutzte Züge und Verspätungen.

Wie berichtet, haben Senat und S-Bahn am Montag einen Änderungsvertrag

unterschrieben. Demzufolge kann das Land Berlin rückwirkend zum 1. Januar

2010 für schlechte Leistungen bis zu 16 Prozent der vereinbarten Zahlungen

abziehen; für Zugausfälle werden darüber hinaus weitere Summen fällig. Das

Ziel: Die S-Bahn soll sauberer und zuverlässiger werden. „Das ist nach der

miserablen Qualität der letzten Jahre auch dringend nötig“, sagt der

IGEB-Vorsitzende Christfried Tschepe.

Die Kontrolle, ob die S-Bahn die Ziele auch erfüllt, obliegt dem …

Schreibe einen Kommentar