Parkeisenbahn + Museum: Der Verein „Schmalspurbahn-Freunde Berlin e.V.“ wird 20 Jahre alt – und die Parkeisenbahn Wuhlheide feiert am 23. & 24. Oktober 2010

www.parkeisenbahn.de

Seit 20 Jahren ist die Bundesrepublik Deutschland wiedervereinigt –

seit 20 Jahren gibt es auch den Verein „Schmalspurbahn-Freunde Berlin

e.V.“. Doch eigentlich ist der Verein viel älter.

„Schmalspurbahn-Freunde Berlin“ – Wer ist das? Was machen die? Warum wird

das gefeiert?

Im Jahre 1964 wird die Arbeitsgemeinschaft (AG) „Nordost“ gegründet, die

dem Deutschen Modelleisenbahner-Verband der DDR beitrat. Bald traten

geschichtliche Studien und Exkursionen zu Schmalspurbahnen in den

Vordergrund. In der Folgezeit wurde das Profil der AG erweitert und

weiterentwickelt. Nahverkehr und allgemein wichtige Verkehrsgeschichte

rückten in den Vordergrund. Daher wurde die Arbeitsgemeinschaft im Jahre

1968 in AG 1/11 „Verkehrsgeschichte“ umbenannt und in einzelne

Arbeitsgruppen gegliedert. Mit der Auflösung des Deutschen

Modelleisenbahner-Verbandes der DDR wurde auch die Arbeit der AG 1/11

„Verkehrsgeschichte“ zum Jahresende beendet und in eine neue, eigenständige

Form überführt.

Mit der Glückszahl von 13 Unterschriften wurde im Dezember 1990 der Verein

„Schmalspurbahn-Freunde Berlin e.V.“ (SBF) gegründet. Damit wurde die

Arbeit der Gruppe Schmalspurbahnen der AG 1/11 fortgesetzt.

Als Anfang der neunziger Jahre der damalige Träger der Berliner

Parkeisenbahn, die Deutschen Reichsbahn, das Ende der Trägerschaft

verkündete und man sich entschied, dass Fortbestehen dieser besonderen

Einrichtung in Form einer GmbH zu sichern, sprangen die

Schmalspurbahn-Freunde neben anderen Vereinen und Privatpersonen als einer

der Gesellschafter ein. Somit konnte die erfolgreiche Arbeit mit Kindern

und Jugendlichen fortgesetzt werden. Heute ist Verein Hauptgesellschafter

der heute unter dem Namen „Parkeisenbahn Wuhlheide“ fahrenden Eisenbahn.

Anlässlich dieses runden Geburtstages feiert die Parkeisenbahn Wuhlheide

und verkehrt in einem interessanten Mehrzugbetrieb am 23. & 24. Oktober

2010. Die Veranstaltung bildet auch gleichzeitig den Abschluss unserer

Veranstaltungsreihe anlässlich „175 Jahre Eisenbahn in Deutschland“.

Am 23. & 24. Oktober 2010 finden in der Wuhlheide zahlreiche Höhepunkte

statt, die nicht nur für Eisenbahninteressierte spannend sind:

– interessanter Fahrbetrieb auf allen betriebsbereiten Strecken der

Parkeisenbahn Wuhlheide

– ein Teil der Züge verkehrt mit der Dampflok „Luise Las“

– Einsatz unseres historischen Zuges

– Einsatz eines gemischten Personen- und Güterzuges

Des Weiteren fährt für Fotografen ein Güterzug durch die Wuhlheide. Der

Fahrplan für Fotografen mit Hinweisen zu Fotomotiven einschl. einer

Tagesfahrkarte kann für 15,00 EUR online unter http://shop.parkeisenbahn.de

erworben werden.

Parallel dazu gibt es im FEZ Berlin (www.fez-berlin.de) eine große

Modellbahnausstellung, die einen Besuch Wert ist.

Die Fahrbetriebszeiten sind am Samstag, von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr und am

Sonntag, von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Die Preise betragen für eine

Rundfahrt für ein Kind 2,00 EUR und für einen Erwachsenen 3,00 EUR.

——————————————————————————–

Impressum:

BPE Berliner Parkeisenbahn

gemeinnützige Gesellschaft mbH

– Träger der freien Jugendhilfe –

Bereich Öffentlichkeitsarbeit

An der Wuhlheide 189

12459 Berlin

Home: www.parkeisenbahn.de

Telefon: 030 53 89 26 – 60

Fax: 030 53 89 26 – 99

Geschäftsführung: Ernst Heumann & Dirk Henschke (beide ehrenamtlich)

Handelsregistereintrag: HRB 24982 (Amtsgericht Berlin-Charlottenburg)

Steuernummer: 27/601/50869

USt-ldent-Nr.: DE136582763

Sitz der Gesellschaft ist Berlin.

Schreibe einen Kommentar