Bahnverkehr: Die Fahrt nach Westen dauert 50 Minuten länger, Weil die Bahn rissig gewordene Betontrassen saniert, müssen Reisende zwischen Berlin und Hannover mehr Fahrzeit einplanen, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2010/1014/berlin/
0029/index.html

Abgenutzte Gleise, Schäden im Beton: Die Hochgeschwindigkeitsstrecke von
Berlin in Richtung Hannover ist gerade mal zwölf Jahre in Betrieb, aber
bereits ein Sanierungsfall. Der dichte Zugverkehr, der Tempo 250 erreicht,
hat der wichtigsten Ost-West-Bahnlinie Deutschlands arg zugesetzt. Darum
beginnt die Deutsche Bahn (DB) in wenigen Monaten damit, die Trasse in eine
Großbaustelle zu verwandeln. Das bekommen die Reisenden zu spüren: Sie sind
künftig deutlich länger unterwegs als heute. Jetzt hat die DB erste
Berechnungen präsentiert, danach werden sich Bahnreisen von Berlin nach
Hannover in vielen Fällen um 40 bis 50 Minuten verlängern.
„Die Bauarbeiten dauern von April bis August des kommenden Jahres. Leider
wirken sie sich auf den Verkehr nicht gut aus“, sagte Volkmar Hildebrand
von der DB während eines Gesprächs, zu dem der Fahrgastverband IGEB
eingeladen hatte. Je nach Bauphase müsse auf der
Hochgeschwindigkeitsstrecke, die von Berlin-Staaken nach Oebisfelde kurz
vor Wolfsburg führt, eines …

Schreibe einen Kommentar