Tarife: Vorsicht vor gefälschten VBB-Tickets

http://www.bvg.de/index.php/de/103839/article/786442.html

Immer wieder tauchen gefälschte oder manipulierte VBB-Fahrscheine auf.

An einigen U-Bahn-Stationen werden solche Fahrscheine für die Hälfte des regulären Preises angeboten. Aber das Schnäppchen kann die Käufer teuer zu stehen kommen, denn die Kontrolleure und BVG-Mitarbeiter entlarven die Tickets schnell als Fälschungen.

Und wer mit einem gefälschten Fahrschein unterwegs ist, bezahlt auf jeden Fall das erhöhte Beförderungsentgelt von 40 EUR und muss mit einer Anzeige rechnen. Auch der Kauf von gebrauchten Tickets ist nicht erlaubt.

Um Missverständnisse zu vermeiden, sollten alle Kunden ihre Fahrscheine nur an BVG-Verkaufsstellen, an Fahrscheinautomaten oder bei autorisierten Agentur-Partnern – erkennbar an dem gelben Logo – kaufen.

So sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Schreibe einen Kommentar