S-Bahn: Die Baureihe 485 macht sich rar Züge müssen zu oft ins Werk Peter Neumann Sie dürfen wieder fahren – doch trotzdem sind auf den Gleisen der S-Bahn Berlin nur selten Züge der Baureihe 485 zu sehen., aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2010/0811/berlin/
0094/index.html

Sie dürfen wieder fahren – doch trotzdem sind auf den Gleisen der S-Bahn Berlin nur selten Züge der Baureihe 485 zu sehen. Derzeit ist meist nur ein einziger „Halbzug“, der aus vier Wagen besteht, unterwegs, teilte der Technik-Geschäftsführer Jürgen Konz mit. Anfang Juli waren bis zu 20 Wagen im Einsatz.
„Der Betrieb lohnt sich kaum, weil die Baureihe 485 zu oft in die Werkstatt muss“, hieß es. Die S-Bahn hatte sich im Juni gegenüber dem Eisenbahn-Bundesamt dazu verpflichtet, Räder und Achsen öfter zu überprüfen und zu tauschen. Dies führt dazu, dass die Züge nach wenigen Tagen aus dem Betrieb genommen werden müssen. Zudem sind die Lieferfristen lang. Frühestens im Dezember werden die ersten neuen Radsätze erwartet. Hier steht die S-Bahn in Konkurrenz zur Bahn, die bei ihrer ICE-Flotte Achsen tauschen muss.
Wie berichtet hält die S-Bahn an ihrem Ziel fest, die Zahl der einsatzfähigen …

Schreibe einen Kommentar