S-Bahn: Die S-Bahn macht das Werkstor auf Chefs stellen sich in Grünau den Fragen der Fahrgäste Peter Neumann So etwas hat es bei der S-Bahn schon lange nicht mehr gegeben. Erstmals seit Jahren lädt das Unternehmen wieder zu einem Tag der offenen Tür ein. Am Sonntag von 10 bis 18 Uhr können sich alle Interessierten in der Werkstatt Grünau umschauen – und dabei auch mit S-Bahn-Chefs sprechen., aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2010/0804/berlin/
0062/index.html

So etwas hat es bei der S-Bahn schon lange nicht mehr gegeben. Erstmals seit Jahren lädt das Unternehmen wieder zu einem Tag der offenen Tür ein. Am Sonntag von 10 bis 18 Uhr können sich alle Interessierten in der Werkstatt Grünau umschauen – und dabei auch mit S-Bahn-Chefs sprechen.
Intern hatte das Projekt nicht nur Befürworter. Schließlich haben die S-Bahner alle Hände voll damit zu tun, Züge zu kontrollieren und zu warten. Weil die Wagen häufiger als früher geprüft und Achsen sowie andere Teile öfter getauscht werden müssen, hat das Pensum der Werkstätten stark zugenommen. So wird in Grünau rund um die Uhr im Schichtbetrieb gearbeitet. Trotzdem sind bei der S-Bahn immer noch weniger Fahrzeuge im Einsatz als zugesagt worden war. Genau aus diesem Grund setzten sich die Befürworter einer offensiveren Öffentlichkeitsarbeit am Ende durch. Am Sonntag will die S-Bahn nun nicht nur ihre Technik präsentieren, sondern …

Schreibe einen Kommentar