Regionalverkehr: Schneller zur Badewiese Die Forderung nach der Verlängerung der Heidekrautbahn wird lauter, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2010/0720/brandenburg/
0018/index.html

WANDLITZ. Wozu in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nahe liegt? Wer sich abkühlen will, hat wenige Kilometer nördlich von Berlin die Wahl. Naturliebhaber suchen sich im Wald eine Einstiegsstelle und tauchen ab im klaren Liepnitzsee. Für jene, die mehr Zivilisation brauchen, gibt es das Strandbad Wandlitz (Barnim). Beide Seen haben etwas gemeinsam: Die Züge der Heidekrautbahn halten nahebei. Doch in Berlin fahren sie weitab von der Innenstadt ab, in Karow. Nun setzt sich eine ungewöhnliche Berlin-Brandenburger Koalition dafür ein, dass die mit dem Mauerbau 1961 unterbrochene frühere Strecke der Heidekrautbahn reaktiviert wird. Dann könnten die Züge schon am Gesundbrunnen starten.
Geht es um die Heidekrautbahn, sind sich Politiker verschiedener Couleur einig. „Noch immer liegt das Projekt, die frühere Strecke nach Berlin-Wilhelmsruh wieder aufzubauen und zum Gesundbrunnen zu verlängern, beim Senat auf Eis. Das muss sich …

Schreibe einen Kommentar