Regionalverkehr: Busse statt RB 20 wegen Neubau der Havelbrücke

http://www.deutschebahn.com/site/bahn/
de/presse/verkehrsmeldungen/
bbmv/bbmv20100610b.html

(Berlin, 10. Juni 2010) Mit einem 26 Millionen-Projekt investiert die Deutsche Bahn weiter in ihre Infrastruktur. Die zwei Eisenbahnbrücken über die Havel bei Hennigsdorf werden vom 14. Juni bis 10. Dezember dieses Jahres zurückgebaut und durch eine moderne Stahlbogenbrücke ersetzt. In dieser Zeit muss der Zugverkehr vollständig unterbrochen werden. Für die Züge der Regionalbahnlinie 20 fahren Busse, Güterzüge werden weiträumig umgeleitet.

Die zwei bestehenden eingleisigen Stahlfachwerküberbauten einschließlich der Vorlandbrücken durften zum Schluss wegen ihres altersbedingten Zustands nur noch mit höchstens 30 km/h befahren werden. An ihre Stelle tritt ein neuer zweigleisiger Stahlüberbau in Form eines Netzwerkbogens mit einer Stützweite von 98 Metern. Die neue Brücke lässt eine Geschwindigkeit von 120 km/h zu.

Während der Bauzeit sind zusätzlich Gleiserneuerungen, Erneuerungen an der Oberleitungsanlage und das Instandsetzen einiger weiterer Eisenbahnbrücken geplant. Im März waren bereits die Baustraßen hergestellt und die Baustelle eingerichtet worden. Die Vormontage des Stahlüberbaus und bauvorbereitenden Maßnahmen haben begonnen.

Herausgeber: DB Mobility Logistics AG

Schreibe einen Kommentar