Flughäfen: Verzögerung beim BBI – Wowereit findet das normal Opposition spricht von einer Pleite von Rot-Rot Sabine Rennefanz und Regine Zylka Es ist immer wieder erstaunlich, wie pragmatisch die Linke mit Problemen umgeht., aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2010/0604/berlin/
0048/index.html

Es ist immer wieder erstaunlich, wie pragmatisch die Linke mit Problemen umgeht. Ausgerechnet Jutta Matuschek verteidigte gestern im Abgeordnetenhaus das größte Infrastrukturprojekt Ostdeutschlands, den Bau des Flughafens BBI, mit der größten Ernsthaftigkeit. Man sei „einigermaßen im Zeitplan und im Kostenplan“, sagte die haushaltspolitische Sprecherin der Linksfraktion. Im Gegensatz zur Opposition werde man trotz der aufgetretenen Schwierigkeiten die Nerven behalten.
Sie nahm damit der seit dem Wochenende laufenden Debatte um einen späteren Start des Großflughafens die Luft. „Auch wenn der Zeitplan nicht eingehalten werden kann, führt das nicht zur Katastrophe“, sagte Matuschek. Von der Geschäftsführung der Flughafengesellschaft verlangte sie jedoch Information über höhere Kosten und Zeitplan.
Die anderen Redner waren weniger entspannt. CDU und FDP nutzten die Debatte zu …

Schreibe einen Kommentar