BVG: Zum Zug gekommen Sie ist 41 Jahre alt, bekennender Bahnfan und Mutter dreier Kinder – Sigrid Evelyn Nikutta wird BVG-Chefin, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2010/0529/berlin/
0039/index.html

Sie hat die Stellenanzeige in der Zeitung gesehen. Die Jobbeschreibung klang gut, es ging um den Chefposten in einem der größten europäischen Verkehrsunternehmen, also schickte sie eine E-Mail mit ihrer Bewerbung nach Berlin, an den Finanzsenator. Wenige Monate später sitzt Sigrid Evelyn Nikutta neben Ulrich Nußbaum, der auch BVG-Aufsichtsratschef ist, in der BVG-Zentrale. Die Managerin, die von der Deutschen Bahn kommt, leitet ab 1. Oktober den Vorstand der BVG. Das hat der Aufsichtsrat am Freitag einstimmig beschlossen. Ihr Vertrag läuft drei Jahre. Die Besetzung ist für den Finanzsenator Nußbaum (parteilos) einer der wenigen Erfolge in seiner einjährigen Amtszeit. Parlamentarierinnen von SPD und Linke hatten zuvor Druck gemacht, dass diesmal eine Frau zum Zug kommen müsse.
Sie wirkt auf den ersten Blick wie eine Frau, die man leicht unterschätzen könnte, mit ihrem schwarzen Hosenanzug und einer eher merkelhaften Frisur. Doch wenn die …

Schreibe einen Kommentar