S-Bahn: Qualmende S-Bahn in Pankow geräumt Fahrmotor überhitzt – wieder war ein Zug der Baureihe 480 betroffen, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2010/0218/berlin/
0079/index.html

Ein Zwischenfall hat gestern den S-Bahn-Verkehr im Nordosten Berlins lahmgelegt. Ein Zug der Linie S 8, aus dem schwarzer Rauch aufstieg, musste im S-Bahnhof Pankow von den Fahrgästen geräumt werden. Ersten Ermittlungen zufolge hatte sich die hinterste Achse des zweiten Wagens festgefahren, was offenbar zu einer Überhitzung des Fahrmotors führte. Betroffen war wieder einmal die Baureihe 480, die bereits durch mehrere Brände aufgefallen ist. „Wir werden auch diesen Vorfall gründlich untersuchen“, sagte Ralph Fischer, der Sprecher des Eisenbahn-Bundesamts (EBA).
Der Zug von Hohen Neuendorf nach Grünau hatte gerade Pankow-Heinersdorf verlassen, als um 9.27 Uhr eine Warnlampe im Führerstand eine Antriebsstörung meldete. Der Triebfahrzeugführer brachte den Vier-Wagen-Zug in Pankow zum Stehen. Aus dem Wagen 480 572 stieg dichter, schwarzer Qualm auf. Es roch stark verbrannt.
Ermittler sprachen von einem Schwelbrand. Es hatte offenbar einen Kurzschluss …

Schreibe einen Kommentar