S-Bahn: Die S-Bahn fährt ins Ungewisse Noch immer ist nicht absehbar, wann sich der Zugbetrieb wieder normalisieren wird, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
archiv/.bin/dump.fcgi/2009/1229/berlin/
0024/index.html

Ein Ende der Einschränkungen im S-Bahn-Verkehr ist nicht absehbar. „Wir können dazu derzeit keine Prognosen abgeben“, teilte ein Bahnsprecher gestern mit. Weil immer mehr S-Bahnen in den Werkstätten stehen, ist der einsatzfähige Fahrzeugbestand weiter zusammengeschmolzen. Nach Informationen der Berliner Zeitung waren gestern nur 315 Viertelzüge, die aus jeweils zwei Wagen bestehen, in Betrieb. Dem Vernehmen nach werden demnächst wieder zusätzliche Regionalzüge das Fahrtenangebot zwischen Berlin Ostbahnhof und Potsdam ergänzen. Der Zusatzverkehr soll am Montag beginnen und mindestens bis 15. Januar dauern.
Die S-Bahn Berlin hat ein Glaubwürdigkeitsproblem. Ihr Versprechen, vom 13. Dezember an wieder alle Linien in der früher gewohnten Häufigkeit zu befahren, hat sie nicht gehalten. Anders als angekündigt wurde der einsatzfähige Fahrzeugbestand nicht von knapp 430 auf 480 Viertelzüge vergrößert. Stattdessen ist die Flotte …

Schreibe einen Kommentar